Am 3. Mai war es wieder soweit, die Maibaumfreunde brachten in der Früh den Oberndorfner Baum wieder zurück. Unter strömenden Regen wurde das Traditionsstangerl gegen 14.30 Uhr durch einen Autokran aufgestellt. Dabei konnte die Albachinger Delegation nur beim Einfädeln in die Halterung und beim Taferl montieren unterstützen.
Als der Baum aufgestellt und gesichert wurde, schraubte unser erster Vorstand Wast Friesinger das Maibaumfreunde Taferl an. Im Anschluss gingen alle noch in das Festzelt und unterhielten sich bei einer Maß Bier und einem saftigen Hendl. Einige blieben so bis in die späten Abendstunden.